13. April 2011

Veranstaltung Genderkonstruktionen im Kapitalismus

Category: Allgemein — admin @ 19:56

Genderkonstruktionen im Kapitalismus

Veranstaltung mit Jos Schäfer- Rolffs

In der Diskussion um die Rollen der Geschlechter wird häufig von
einer natürlichen Trennung von Mann und Frau gesprochen, die
so bereits in allen Epochen der Gesellschaft Bestand hatte. Zwar
habe es in der Entwicklung der Menschheit viele Veränderungen
in Gesellschaft und Individuum gegeben, aber die Unterschiede
bei den Rollen der Geschlechter seien höchstens marginal, wenn
sie überhaupt angenommen werden. So werden eben auch
Beschreibungen der Vergangenheit – nicht nur in
populärwissenschaftlichen Darstellungen – an die gängigen
Geschlechterbilder angepasst und so beispielsweise die Trennung
von männlicher Feld- und weiblicher Heimarbeit nicht nur auf das
Mittelalter übertragen, sondern sogar auf die Steinzeit. Ein Blick
auf historische Quellen zeigt aber, dass es diese vertraute und
scheinbar naturwüchsige Trennung so nicht gab und sehr wohl
deutliche Unterschiede belegbar sind.
Um aufzuzeigen, worin diese Unterschiede bestehen, müssen
zwei Dinge herausgestellt werden, auf diese Weise kann
analysiert werden, wie die Geschlechter und ihre Abbilder im
Kapitalismus konstruiert werden. Zum einen ist eine Darstellung
der historischen Entwicklung und Veränderung der
Geschlechterrollen notwendig, denn nur so kann aufgezeigt
werden, welche anderen Rollenbilder möglich waren. Auf der
anderen Seite muss auch erklärt werden, warum eine
kapitalistische Gesellschaft gerade diese
Geschlechterkonstruktionen benötigt, wie diese entstanden sind
und warum diese auch bis heute noch reproduziert werden.

Dienstag, 03.05.2011 19:00 Uhr
INFOLADEN KARLSRUHE

in Kooperation
INPUT Jugendbildungsnetz der Rosa Luxemburg Stiftung

Werderstr. 28, Karlsruhe

Tags:

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel. | TrackBack URI

Hinterlasse einen Kommentar

XHTML ( You can use these tags):
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong> .